PRIDE Logo


PRIDE Nr.155/Dezember 2016


Gegen Rechtsruck

Die Wahlen sind geschlagen, Österreich hat nach einem Jahr hoffentlich den Wahlkampf­modus beendet. Unser neuer Präsident Alexander Van der Bellen hat den schweren Job, den im Wahlkampf offen gezeigten Hass und die Aggression wieder zu deeskalieren. Die Zeiten werden nicht einfacher, ein Rechtsruck und ein immer faktenloserer Populismus sind salonfähig geworden. Im Land der sogenannten „unbegrenzten Möglichkeiten“ zeigt Donald Trump mit seinem Regierungsteam sein wahres Gesicht (Seite 36-37). Die konservativen Kreise in Österreich sind da noch vorsichtiger und versteckter – in der Tendenz aber EU-feindlich und langfristig auch demokratiefeindlich. Wie komplex das konkrete politische Arbeiten auf EU Ebene ist, davon weiß Ulrike Lunacek ein Lied zu singen (Seite 14-17).

Wir zeigen in dieser Ausgabe aber auch konkrete positive Aktivitäten: Mario Lindner postet ein Foto, in dem er einen Mann küsst (Seite 22), die „Goldene Panthera“ der Rosa­Lila PantherInnen, die im Rahmen des Tuntenball 2017 überreicht wird, geht an den schwulen Flüchtling Adam (Seite 28-29), besonders junge Menschen zeigen weniger Widerstand zur Homo-Ehe (Seite 40-41) und die Kampagne „#checkit“ wurde zum Werbepreis „Caesar2016“ nominiert.

Ein intensives Jahr geht zu Ende, wir wünschen uns und unseren LeserInnen viel Regenbogen-Power für 2017.
Bleiben wir mutig.
Gerhard Niederleuthner

P.S.: Und nicht vergessen: Über eine kleine Spende freuen wir uns natürlich ganz besonders

Spendenkonto:
UniCredit Bank Austria AG, BLZ 12 000, Konto-Nr: 04925603500;
IBAN: AT69 1100 0049 2560 3500, BIC: BKAUATWW
Kennwort: PRIDE

nach oben
nach oben