PRIDE Logo


Nr.130/Okt.2012


Liebe LeserInnen!

Viel nackte Haut gibt es in Wien und Linz bei sehr umfangreichen Ausstellungen zu sehen, die den nackten Mann zum Inhalt haben. Wie mit der noch oftmals tabuisierten männlichen Nacktheit umgegangen wird, und mehr dazu für‘s Auge, haben wir auf den Seiten 38 und 39 zusammengetragen.

Leider gibt es auch wieder einmal Unerfreuliches zu berichten, denn die überfallsartig vorgelegten Entwürfe zum Personenstandsgesetz und zu Änderungen im Gleichbehandlungsgesetz setzen wieder einmal die Diskriminierung von Lesben und Schwulen fort. Genaueres zu einer zwar sperrigen, aber doch relevanten Materie auf den Seiten 06 und 07. Und wie in einem tragischen Todesfall durch Unwissenheit und Insensibilität schwule Lebensrealität mit den Füßen getreten wird, zeigt ein konkreter Fall aus Linz auf Seite 08. Hier wird auch deutlich, dass nicht nur durch Gesetze, sondern besonders durch Aufklärung und Sensibilisierung die Vorurteile in den Köpfen und Herzen der Menschen beseitigt werden können.

Die Herbstausgabe des PRIDE spannt wieder einen kompakten, aber bunten Bogen über Aktivitäten der letzten Monate: Die Lust an queerer Energie beim „Cross-Dressing-Theater“ Terpentinen in Tirol (Seite 20/21), feine, minimale florale Eingriffe beim Pansy-Project beim Steirischen Herbst (Seite 28) oder der beklemmende „Heimatfilm“ „Das falsche Herz“ über Sekten und Frauenliebe im Hausruck
(Seite 15).

Ich wünsche viel Freude mit dieser
Ausgabe unseres PRIDE und hoffentlich spätsommerlich schöne Herbsttage

Gerhard Niederleuthner

P.S.: Und nicht vergessen: Über eine kleine Spende freuen wir uns natürlich ganz besonders

Spendenkonto:
UniCredit Bank Austria AG, BLZ 12 000, Konto-Nr: 04925603500;
IBAN: AT69 1100 0049 2560 3500, BIC: BKAUATWW
Kennwort: PRIDE

nach oben
nach oben