PRIDE Logo


Nr. 105/August 2008


Liebe LeserInnen!

Dass das von Justizministerin Berger geplante Lebenspartnerschaftsgesetz so schnell ein Opfer der politischen Stimmung in Österreich wird, hätte ich nicht erwartet. Jedenfalls ist der Entwurf jetzt Makulatur und nach den Neuwahlen im September wird sich erst zeigen müssen, ob sich die neue Regierung dieses Themas wieder annehmen wird oder nicht. Wir haben jedenfalls Justizministerin Maria Berger über den von Ihr vorgelegten Entwurf für ein Lebens­partnerschaftsgesetz exklusiv befragt (Seite 12 – 13) und uns auch sonst das parlamentarische Begutachtungsverfahren näher angeschaut (Seite 14 – 18). Darüber hinaus beschäftigen wir uns natürlich – wenig überraschend – im Hinblick auf die kommende Nationalratswahl auch mit den Positionen der politischen Parteien (Seite 9 – 11).

In dieser Nummer spüren wir aber auch dem Reiz des Androgynen in der Antike (Seite 28 – 30) nach, freuen uns über den Georg-Büchner-Preis und den österreichischen Staatspreis für Josef Winkler (Seite 74 – 75), waren für euch bei verschiedenen CSD-Veranstaltungen und waren natürlich auch bei der Mr. Gay-Wahl dabei. Und auch sonst haben sich unsere PartyreporterInnen auf zahlreichen Events in Innsbruck, Linz, Graz und anderswo herumgetrieben und nette Stories und Fotos mitgebracht, die wir euch nicht vorenthalten wollen.

Und ganz zum Schluss noch der Hinweis auf unser Sonderthema „XXL-Schwanz“ – ein schwulentypisches Klischee und ein Mythos, den wir einmal kritisch hinterfragen (Seite 66 – 72). Und nein, es sind keine Pornobilder dabei. Auch wenn das manche enttäuschen mag, das überlassen wir – wie schon bisher – gerne anderen…

Also viel Lesevergnügen mit der 105. Ausgabe unseres Magazins.

Gerhard Niederleuthner

P.S.: Und nicht vergessen: Über eine kleine Spende freuen wir uns natürlich ganz besonders

Spendenkonto:
UniCredit Bank Austria AG, BLZ 12 000, Konto-Nr: 04925603500;
IBAN: AT69 1100 0049 2560 3500, BIC: BKAUATWW
Kennwort: PRIDE

nach oben
nach oben