PRIDE Logo

PRIDE-Artikel


PRIDE Nr. 171/August 2019


Vom „Gay Riots” zur „Queer Paraden”

Paraden für alle – Ehe für alle – Fussball für alle! Die letzten Wochen waren sensationell, auf vielen CSDs und Paraden – nicht nur in Österreich – war Solidarität, Lebensfreude, Protest und Vielfalt sichtbar und spürbar. Darüber gibt es auf mehr als 12 Seiten Berichte aus Wien (Seite 18), Linz (Seite 20), Graz (Seite 26) und Salzburg (Seite 32), sowie Maribor (Seite 34) und Skopje
(Seite 37).

50 Jahren nach den ersten „Gay Riots” gibt es aber immer wieder Rückschläge durch konservative Kräfte, wie die Rückwärtsschritte von ÖVP und FPÖ beim Sexualunterricht an Schulen (Seite 6) oder gewalttätige Ausschreitungen bei Paraden im nahen Ausland – dazu aber mehr in der nächsten Ausgabe.

Die großen Menschenmengen bei den Paraden zeigen, es gibt eine große Solidarität und eine gemeinsame zukunftsgerichtete Vorstellung, wie wir leben wollen. Bleiben wir stolz, bleiben wir wachsam und bleiben wir neugierig auf die Vielfalt – denn gleiche Rechte müssen immer für alle gelten – und das kommt nicht von
alleine.

Die Online-Ausgabe erscheint mit Erscheinungsdatum der nächsten Ausgabe: Zur Abobestellung

Mit bewegten Grüßen
Gerhard Niederleuthner

nach oben
nach oben