PRIDE Logo

PRIDE-Artikel


PRIDE Nr. 164/Juni 2018


Vom Rosa Winkel zur Regenbogenfahne

Der Juni ist das PRIDE-Monat. In Österreich wird zum Beispiel in Klagenfurt, Bregenz, Graz, Linz oder Wien bei Paraden, Straßenfesten und CSDs sexuelle Vielfalt sichtbar. Gerade in Österreich haben wir aber auch eine his­torische Verantwortung im Umgang mit Minderheiten. Daher zeigt ein Projekt wie pinktriangleissue.com klar auf, wo wir heute im Blick auf die tragische Vergangenheit während und nach der Zeit des Nationalsozialismus diese Verantwortung übernehmen müssen. Jetzt werden in vielen Teilen der Welt Lesben, Schwule und Transgenderpersonen verfolgt, missbraucht, mit Todesstrafe bedroht. Wir in Europa haben daher die Verantwortung, hier zu helfen, jetzt für Aufklärung zu sorgen und aktiv gegen diese Diskriminierungen zu arbeiten.

Jeder Schritt in der Öffentlichkeit, der hilft, sexuelle Minderheiten sichtbar zu machen ist ein wichtiger. Ob das mit viel Stolz, mit viel Lärm, mit viel sichtbarer Sexualität oder mit viel Lebensfreude gemacht wird ist egal. Nur mit Sichtbarkeit wird Vielfalt ein selbstverständlicher Teil unserer Gesellschaft. Der rosa Winkel erinnert an die unmenschlichen Gräueltaten von Menschen gegen Schwule – und auch Lesben – der Regenbogen ist ein jetzt gelebtes Symbol für Vielfalt. „Never hiding. Lets go out!“

Mit bewegten Grüßen
Gerhard Niederleuthner

Die Online-Ausgabe erscheint mit Erscheinungsdatum der nächsten Ausgabe.
Zur Abobestellung

nach oben
nach oben